DRIVE BY – Fotoausstellung zur Alanbrooke Kaserne

Siebdrucke von Hagen Franke
7. April 2021
Ausstellung „Heimat ist Vielfalt“
19. Juni 2021
alle anzeigen

DRIVE BY – Fotoausstellung zur Alanbrooke Kaserne

Die Cheezze Mitglieder Axel Czypionka und Tobias Vorwerk beteiligen sich an der Gruppenausstellung "Drive by"

Fotoausstellung zur Alanbrooke Kaserne an der Elsener Straße

Sechs Fotografinnen und Fotografen – sechs unterschiedliche Perspektiven auf die ehemalige britische Kaserne an der Elsener Straße. Aufgetürmte Pflastersteine, ein zerbrochener Wintergarten, leere Panzerhallen, endlose Flure, rotweiße Backsteingebäude – Zeugen einer Zwischenzeit. Bevor auf dem Gelände der Alanbrooke Kaserne ein ziviles Wohnquartier entsteht, haben die Fotografinnen und Fotografen die Gunst der Stunde genutzt und sind den Spuren nachgegangen, die das britische Militär hinterlassen hat – vom Keller bis zum Dachboden.

Erstmals sind die Ergebnisse dieser umfangreichen Fotoexpedition öffentlich – und das am Ort des Geschehens. Vom 7. April 2021 werden am historischen Zaun der Alanbrooke Kaserne auf über 100 Metern rund 65 Bilder präsentiert. Alle Passantinnen und Passanten sind herzlich eingeladen, sich die Fotografien aus der Nähe (unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung) anzusehen. Die Fotos sind bis in den Sommer 2021 zu sehen.

Soldaten prägten mehr als 200 Jahre das Bild der Stadt Paderborn – preußische, deutsche, britische. Mit dem Abzug der britischen Truppen 2019 ging diese Epoche der Stadtgeschichte zu Ende. Die Kaserne an der Elsener Straße, von den Preußen für das 158er Infanterieregiment errichtet und von dem britischen Militär bis 2016 genutzt, steht exemplarisch für diese Entwicklung. Heute stehen elf Gebäude sowie der zentrale Appellplatz unter Denkmalschutz. In den kommenden Jahren wird hier ein neues Stadtquartier mit Wohnungen, Kindergarten und Arbeitsmöglichkeiten entstehen. „Die im Krieg nicht zerstörte Kaserne ist heute ein eindrucksvolles Zeugnis der Paderborner Garnisonsgeschichte. Grund genug, um den Übergang von der Kaserne zum Wohngebiet fotografisch zu dokumentieren und den Bürgerinnen und Bürgern zu präsentieren“, freut sich Dr. Andreas Neuwöhner vom Kulturamt der Stadt Paderborn.

Die Fotograf:innen

Mehr Informationen und Eindrücke zur Ausstellung finden sich auf paderborn.de

Axel Czypionka

Tobias Vorwerk

Die Ausstellung