Fotoausstellung: A Pie Al Cielo

Ideen werden Wirklichkeit
1. November 2018
Podiumsdiskussion: Was bedeutet Heimat?
15. November 2018
alle anzeigen

Fotoausstellung: A Pie Al Cielo

Herzliche Einladung zur Fotoausstellung!

Charlotte Ernst
A Pie Al Cielo
16. bis 25. November, Raum für Kunst, Paderborn
Eröffnung am Freitag, 16. November, 19 Uhr mit DJ Tigana
Podiumsdiskussion am Sonntag, 18. November, 18 Uhr zum Thema Heimat & Herkunft
Öffnungszeiten: täglich von 15 bis 19 Uhr sowie am Sonntag, 25. November, von 12 bis 16 Uhr

Der Verein "Cheezze e.V. – Manufaktur für zeitgenössische Fotografie" zeigt ab Freitag, 16. November, ausgewählte Fotografien der Berliner Fotografin Charlotte Ernst aus ihrer Serie A Pie Al Cielo. In ihrer Arbeit beschäftigt sich Ernst mit dem Thema Identität im Kontext von Migrationsbewegungen. "Immigrant zu sein, bedeutet, auf der Reise einem ungewissen Schicksal entgegen, Vertrautes, wie Familie, Freunde, Bräuche und Heimat, zurück zu lassen", sagt die 1989 geborene Fotografin. Speziell interessiere sie, das Phänomen hybrider Identitäten. In ihrer Langzeitdokumentation A Pie Al Cielo begleitet Ernst eine Flüchtlingsfamilie aus El Salvador, die repräsentativ für die hispanoamerikanische Migrationsbewegung in den USA steht. Ihre Arbeit gibt Einblicke in die Welt komplexer Persönlichkeiten mit einer außergewöhnlichen Geschichte. 

Die Eröffnung wird am Freitag, 16. November, um 19 Uhr im Raum für Kunst, Paderborn, stattfinden. Musikalisch begleitet DJ Tigana. Die Künstlerin ist anwesend. Es wird eine kurze Einführung geben, bevor die Mitglieder von Cheezze und die Künstlerin für Gespräche zur Verfügung stehen. 

Am Sonntag, 18. November, findet um 18 Uhr, ebenfalls im Raum für Kunst, eine Podiumsdiskussion zum Thema Heimat und Herkunft statt. Moderiert wird die Runde von der Paderborner Moderatorin Julia Ures. Neben Charlotte Ernst, die auch über ihr Projekt sprechen wird, sind Recep Alpan, Vorsitzender des Paderborner Integrationsrates, sowie Geflüchtete anwesend, die ihre Geschichten erzählen werden. Abseits von politischen Diskussionen soll das Gespräch vor allem die persönliche Reflexion mit dem Thema Heimat beleuchten. Der Eintritt ist frei. 

 Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, mit Schülern diese Ausstellung auch vormittags zu besuchen. Interessierte können dazu per Mail an info@cheezze.de weitere Informationen erhalten.